Aktuelles und Bilder

Gallery

 


  • 2018 Andere Brugger in Rottweil
  • 2018 Freundschaftstreffen
  • 2018 Jugendfest
  • 2018 Narrensprung
  • 2019 GV
  • 2019 Jugendfest
  • 2019 Narrensprung
  • 2019 Stadtfest RW

 

unsere nächsten Veranstaltungen

 

 

Berichte

Narrensprung 2018

Die Brugger beim „Narrensprung“ in Rottweil!

„Narrensprung“ nennt man die relativ früh morgens beginnenden Fasnachtsumzüge in Rottweil (Baden-Würtemberg) am Fasnachtsmontag und –dienstag. Es gibt sie schon seit mehreren Jahrhunderten mit „auf und ab“, wurden aber in der Neuzeit 1903 neu etabliert und ins Leben gerufen. Seitdem gibt es die Rottweiler „Narrenzunft“, die jeweils ein ganzes Jahr vorbereitet und die „Rottweiler Fasnet“ organisiert, lenkt und auch dafür sorgt, dass alles ordentlich abläuft.

Wir als Brugger sind glücklich, seit 1913 Partnerstadt von Rottweil zu sein und jedes Jahr mit einer Delegation zum Narrensprung eingeladen zu werden, so auch in diesem Jahr. Die Brugger Delegation setzte sich aus einer Vertretung des Stadtrats und Mitgliedern des Vereins „Brugger Freunde von Rottweil“ mit dem Präsidenten Martin Wehrli zusammen. Das Geschehen begann am Sonntag 11:30 Uhr mit der „Proklamation“, d.h. der Absetzung des Oberbürgermeisters und der Übernahme der Amtsgeschäfte durch den Narrenmeister. 14:30 Uhr folgte der Kinderumzug. Anschliessend gab es im Rathaus einen offiziellen Empfang für die Gäste aus den Partnerstädten durch Oberbürgermeister Ralf Bross. Frau Stadtammann Barbara Horlacher dankte für die Einladung und Begrüssung und übergab kleine Geschenke, ebenso Martin Wehrli im Namen des Vereins. Abends wurden die Delegationen der Partnerstädte ins Hotel Johanniterbad eingeladen, wo auch die „Mexikanertkapelle“ mit einem Konzert vorbeischaute. Der eigentliche Narrensprung fand am Rosenmontag ab 8 Uhr statt. Mehr als 2000 maskierte Narren zogen auf drei Routen durch die Stadt, was bis nach 13 Uhr dauerte. Die Brugger hatten sich rechtzeitig in der ersten Reihe aufgestellt und mussten allerlei Spässe der Narren über sich ergehen lassen. Allerdings herrschte zeitweise ein starkes Schneegestöber, was zur Besonderheit des diesjährigen Narrensprungs beitrug. Auch danach war vielerorts spontanes Narrentreiben bis tief in die Nacht. Nach dem Narrensprung gab es im Bürgersaal noch Brezeln und Glühwein und später Linsen mit Würstchen für geladene Gäste und Vertreter der Stadt Rottweil. Abends ging es dann zurück nach Brugg. Insgesamt war es wieder eine gelungene „Fasnet“, und die Städtepartnerschaft ist dabei sicher weiter vertieft worden.

Armin Daniel Hermann



Title of the document